Bestattungsarten

Die Erdbestattung
Der Verstorbene wird im Sarg, in einer Grabstelle am Friedhof, beigesetzt.
Es gibt verschiedene Arten von Gräbern: Reihen- oder Wahlgrabstätten. Lage, Größe, Laufzeit, Gebühren und weitere Details werden von den Friedhofsverwaltungen in der Friedhofssatzung festgelegt und können bei uns erfragt werden.

Die Feuerbestattung
Der Verstorbene wird in das Krematorium überführt und eingeäschert.
Vor der Einäscherung kann - wie bei der Erdbestattung - eine Trauerfeier mit dem Sarg stattfinden, auf Wunsch auch zu einem späteren Zeitpunkt mit der Urne. Die Beisetzung der Aschereste kann auf sehr vielfältige Weise erfolgen. Sehr häufig ist die Beisetzung auf dem Friedhof in einem Urnen-, Einzel- oder Doppelgrab. In immer mehr Gemeinde entstehen hierzu auch neue Grabarten, wie z.B. Urnenwiesengräber oder Urnenring.

Die Seebestattung
Bei der Seebestattung wird die Spezialurne mit der Asche des Verstorbenen außerhalb der Drei-Meilen-Zone dem Meer übergeben. Die Angehörigen können auf Wunsch der Zeremonie beiwohnen. Der Ort der Beisetzung kann frei gewählt werden.
Oft sind es Ost- oder Nordsee, inzwischen ist die Beisetzung in fast allen Weltmeeren möglich, ebenso besteht die Möglichkeit in einigen Binnengewässern, z.B. Bodensee.
Nach der Beisetzung erhalten die Angehörigen eine Original-Seekarte mit genauen Angaben zu Position und Zeit der Bestattung sowie einen Auszug aus dem Schifflogbuch.

WICHTIG:
Der Wunsch zur Seebestattung muss zu Lebzeiten handschriftlich aufgesetzt werden.

Naturnahe Bestattung
Bei dieser Bestattungsform wird eine ökologisch abbaubare Urne an der Wurzel eines Baumes beigesetzt, entweder im Ruheforst (Ruheforst Coburger Land) oder auch innerhalb des Friedhofs.Die Schweiz bietet hier verschiedene Möglichkeiten an, wie z.B. Almwiesen- oder Bergbachbestattung. Ebenso gestattet das Schweizer Bestattungsgesetz die Urne zur Abschiednahme, für einen nicht festgelegten Zeitraum, mit Nachhause zu nehmen.

Die anonyme Bestattung
Nach der Einäscherung wird die Urne ohne Kennzeichnung auf einem Gemeinschaftsfeld beigesetzt. Ort und Zeitpunkt der Beisetzung werden vom jeweiligem Friedhofsamt bestimmt, den Angehörigen jedoch nicht mitgeteilt.

Die Diamant-Bestattung
Hierbei wird aus der Asche in der Schweiz ein Diamant, nach den persönlichen Wünschen der Hinterbliebenen an Form und Größe, hergestellt.
Hier erhalten Sie nähere Informationen zu dieser Bestattungsart.


Die Kristall-Bestattung
Alternativ zur Diamant-Bestattung kann auch die kostengünstigere Kristall-Bestattung gewählt werden. Hierbei wächst aus einem Teil der Asche ein Kristall, der dann in einer Glasskulptur eingeschmolzen wird. Hier erhalten Sie nähere Informationen zu dieser Bestattungsart.

Die Weltraumbestattung
Wird bislang nur von Amerika aus angeboten.
Ein Teil der Asche wird dabei per Rakete in den Orbit befördert.


Selbstverständlich gibt es noch weitere Arten die Asche beizusetzen, für Fragen hierzu stehen wir gerne zur Verfügung und erkundigen uns für sie nach den Möglichkeiten.

Wir beraten Sie gerne und ausführlich.

Am Ende der Reise gut ankommen.