Firmengeschichte

Im Jahre 1958 begann Otto Pluschke, der Vater des jetzigen Inhabers Jürgen Pluschke, mit einem kleinen Sarglager. Die Tätigkeiten beschränkten sich am Anfang nur auf die Lieferung von Särgen und die Durchführung von Überführungen.

Bestattungswagen 1963   Bestattungswagen von 1963

Im Laufe der Zeit wurden die Aufgaben aber immer umfangreicher, so dass 1971 eigene neu erbaute Räume in Kronach, Friesener Straße 48 bezogen wurden. Hier ist das Bestattungsinstitut PLUSCHKE bis heute zu Hause.


Bestattungswagen von 1963   Bestattungswagen 2005

Natürlich ist auch bei uns die Zeit nicht stehen geblieben und so wurden in der Vergangenheit immer wieder Um- und Anbauten verwirklicht, wie zum Beispiel um 1985 ein eigener Abschiedsraum und 2011 eine eigene Kühlung.

2009 wurden wir vom TÜV Rheinland nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

ISO 9001 zertifiziert  


Urkunden und Auszeichnungen
Selbstverständlich erfolgten im Laufe der Jahre immer wieder Lehrgänge und Auszeichnungen.
Nachfolgend möchten wir die Wichtigsten vorstellen:


1983
Otto Pluschke - Diplom zum Führen der Berufsbezeichnung "Fachgeprüfter Bestatter"
 

1983
Berechtigung zum Führen des Verbands-Fachzeichens
 

1985
Ehrenurkunde zum 25-jährigen Bestehen, verliehen durch den Bundesverband des deutschen Bestattungsgewerbes e.V.
 

1988
Bescheinigung zum "Geprüften Bestatter" durch die Handwerkskammer Oberbayern.
 

1993
Jürgen Pluschke - Prüfungsurkunde mit Abschluss zum "Geprüften Bestatter"
 

1996
Lizenz-Urkunde zum Führen des Markenzeichens des "Bundesverbandes des deutschen Bestattungsgewerbes e.V."
 

2002
Lizenz-Urkunde zum Führen des Markenzeichens des "Bundesverbandes des deutschen Bestattungsgewerbes e.V."
 

2010
Ehrenurkunde zum 50-jährigen Bestehen, verliehen durch den Bundesverband des deutschen Bestattungsgewerbes e.V.
 


Am Ende der Reise gut ankommen.